WissProKMU - Zukunft der Arbeit: Gestalten und Vernetzen

© IAW der RWTH Aachen University / Innovationen durch Digitalisierung

WissProKMU - Zukunft der Arbeit: Gestalten und Vernetzen

Die Globalisierung, der demografische Wandel und vor allem die Digitalisierung verändern die Arbeitswelt sowohl im Produktions- als auch im Dienstleistungssektor. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung gibt in seinem Kurzbericht an, dass die Digitalisierung bereits zwei Drittel der Arbeitswelt in Deutschland betrifft (Quelle http://doku.iab.de/kurzber/2016/kb2216.pdf).

Dabei sind in erster Linie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) betroffen, die sich im globalen Wettbewerb u.a. mit Großkonzernen wiederfinden. Daher gilt es, die digitale Transformation und ihre Auswirkungen für den Arbeitsmarkt zu gestalten.

Das wissenschaftliche Projekt „WissProKMU – Zukunft der Arbeit: Gestalten und Vernetzen" unterstützt die Verbundvorhaben mit kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie. Unser Ziel ist es, eine integrative wissenschaftliche Ergebnisverwertung und Potentialanalyse im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Zukunft der Arbeit: Mittelstand – innovativ und sozial“ für Wissenschaft und Wirtschaft, umzusetzen.